· 

Bürsten 

Mein Schönheitsmittel Nr. 1 ...


Hier sehen Sie meine Haarbürste aus echten Wildschweinsborsten .

Dahinter und daneben sind die Säuberungsbürsten.

Die, die aussieht wie ein Mini-Rechen holt alle Haare aus der Bürste, während ich mit der anderen meine Haarbürste von Staub befreie. Ausserdem verwende ich sie, um die Bürste mit Shampoo zu waschen.



Woran erkennt man eine gute Haarbürste?

Eine gute Haarbürste macht in erster Linie das Haar nicht kaputt.

Bitte achten Sie auf eine gute Verarbeitung. Die Borsten dürfen keine scharfen Kanten aufweisen.

 

Ich verwende am Liebsten eine Wildschweinborstenbürste. Diese hat unterschiedlich lange Borsten, damit auch die Kopfhaut gut gebürstet werden kann. 

Achten Sie einmal auf die Spitzen der Borsten. Sind diese weiss, ist das ein Qualitätsmerkmal.

Gern darf die Bürste leicht gebogen sein, damit sie sich der Kopfform besser anpasst.

Hier zu Lande verwendet man oft Birnbaum oder Olivenholz für den Griff, da das Holz fest und Wasserabweisend ist.

Bitte ölen Sie das Holz nach dem Waschen der Bürste immer wieder einmal mit Olivenöl ein. So saugt es noch weniger Wasser auf und die Holzmaserung kommt schöner hervor.

Getrocknet wird die Bürste mit den Borsten nach unten liegend auf einem Handtuch.

 

Welche Bürste verwenden Sie und sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden?

Haben Sie "fliegende" Haare?

Was tun Sie dagegen?

 

Schreiben Sie mir bitte in den Kommentaren Ihre Erfahrungen dazu.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0